Einladung zur Striegel-Feldvorführung am 31. März 2022

Geschrieben am 30.03.2022 | Kategorie(n) Aktuelles, Termine

Hier finden Sie die Einladung zum Striegel-Feldtag des LLH am 31. März 2022.

Bensheimer Hof in Leeheim.

Einladung zur Striegel-Feldvorführung

Infoveranstaltungen AGGL & LLH

Geschrieben am 07.02.2022 | Kategorie(n) Aktuelles, Termine

Wir laden Sie herzlich ein:

Landwirte im Reinheimer Hügelland und den nördlichen Übergangslagen im Odenwald am Montag, den 14. Februar von 10:00 – 12:00 Uhr! 

Landwirte im Hohen Odenwald, Bergstraße-Odenwald, Weschnitztal und Überwald am Dienstag, den 22. Februar von 19:00 – 21:00 Uhr!

Klicken Sie hier, um an der Besprechung teilzunehmen

  • Die AGGL informiert über Nmin im Frühjahr, N-Aufnahme von Zwischenfrüchten, Rapsbonituren.
  • Das LLH informiert über  Neuerungen in der Düngeverordnung,  aktuelle Infos zum Pflanzenschutz, Anbauempfehlungen von Sommerungen.

Darüber hinaus weisen wir gerne auf weitere Veranstaltungen des LLH Griesheim zur Anbausaison 2022 hin. Sie finden am 7. Februar  (Offenbach, Rodgau, Vord. Odenwald), am 15. Februar (Odenwald) jeweils ab 19:30 Uhr statt. Hierzu bedarf es einer Anmeldung bei Frau Ute Seib (ute-denise.seib@llh.hessen.de).

 

 

 

 

Feldtag in Roßdorf, 14. Dez.: Zwischenfrüchte: Nährstoffspeicher, Boden- und Erosionsschutz

Geschrieben am 09.12.2021 | Kategorie(n) Aktuelles, Termine

Termin: 14.12.21 von 10:15-12:15 Uhr, Roßdorf

Lage: https://www.google.com/maps/d/edit?mid=1uwRMR_771_wE0Gn37szf2VnGz8oDlaIU&usp=sharing

Zwischenfrüchte sollen in der Fruchtfolge vielfältige Aufgaben erfüllen: Bodenlockerung, Erosionsschutz, Reduzierung von Nematoden, Unkräuter unterdrücken, Nährstoffspeicherung – immer mit dem Ziel, beste Voraussetzungen für die Folgefrucht zu schaffen, eventuell Greening-Auflagen zu erfüllen und dabei wirtschaftlich zu sein.
Zwischenfrucht-Mischungen können diese vielfältigen Anforderungen oft sicherer erfüllen als Ansaaten mit nur einer Komponente. Demonstrationsflächen wurden in diesem Jahr von Bernd Rück in Roßdorf mit 8 Zwischenfruchtmischungen, Andreas Michel in Habitzheim mit 3 und von Christian Fuhr in Raibach mit Untersaaten in Gerste und Weizen angelegt. In Roßdorf wurden zudem die Zwischenfruchtmischungen geteilt in eine Variante mit Düngung und ohne Düngung. Hier interessiert die Frage, welche Auswirkungen die Düngung auf das Pflanzenwachstum und Nährstoffspeicherung ausüben.

Nach dem ersten Wintereinbruch wollen wir uns jetzt ein weiteres Bild von den Beständen machen. Wir laden Sie daher herzlich ein, die Bestände unter dem Blickwinkel des Wasserschutzes, der Saathäuser und nach ihren eigenen Präferenzen auf der Demofläche in Roßdorf zu beurteilen. Am Nachmittag besteht ab 14:00 Uhr die Möglichkeit, sich die Entwicklung der Untersaaten nach der Ernte in Raibach anzusehen.

Themen:
• Begrüßung und Einführung
• Vorstellung der Ansaaten durch die Saathäuser
• Bodenansprache
• Aufwuchsmasse und Nährstoffspeicherung

Bitte beachten Sie die aktuell geltenden Regelungen für Corona-Schutzmaßnahmen. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme! Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Ihr AGGL-Team

Scheunentreffen / Feldrandgespräche im September

Geschrieben am 16.09.2021 | Kategorie(n) Aktuelles, Allgemein, Termine

Nach einem regenreichen Sommer und einer herausfordernden Getreideernte freuen wir uns Sie bei den Scheunentreffen oder am Feldrand zu sehen.

Termine:  

22. September 11:00 Uhr Groß-Bieberau, Halle Volz

28. September 10:30 Uhr Mischbornquelle (ab 12:15 Besichtigung Maisversuch Piadin zur Gülle in Klein-Umstadt/Äppelallee)

30. September 10:30 Uhr Rosenhof Rück / Fasanenhof Ewald (mit Besichtigung Zwischenfruchtsortiment)

Worüber wollen wir sprechen?

  • Aktuelle Situation – wo „drückt der Schuh“
  • Düngung und DÜV – wann, wieviel und wo
  • Sortenempfehlung und Pflanzenschutz zur Herbstaussaat
  • Sonstiges

Die Veranstaltungen finden wie gewohnt in Zusammenarbeit mit dem LLH statt.

Es gelten die bestehenden Abstands- und Hygieneregeln. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, ihre Kontaktdaten werden erfasst.

Boden bewahren – Erosion vermeiden: Dialog und Feldrundgang zur Erosion am 01. Juli 2021

Geschrieben am 15.06.2021 | Kategorie(n) Aktuelles, Termine

Schon immer gab es Starkregenereignisse, aber durch den Klimawandel häufen sich die Witterungsextreme.
Bürger, Landwirte und Kommunen sind unmittelbar von Erosion betroffen und es liegt auf der Hand, im Zuge der Beratung zum Gewässerschutz auch den Erosionsschutz mit einzubeziehen. Welche Handlungsoptionen gibt es, warum kommt es zu Bodenabtrag, wo sind Erosionsschutzstreifen nötig und möglich, …?
Wir laden Sie sehr herzlich ein, am Dialog und Feldrundgang zur Erosion am 01. Juli von 9:30 – 12:00 Uhr teilzunehmen.
Einführung und Startpunkt: Kohlbacher Hof, Reichelsheimer Str. 104, Otzberg (Landstraße zwischen Wersau und Ober-Klingen)
Themen:
• Begrüßung und Einführung
• Sonderfall Kartoffeln
• Wenn der Boden abfließt – Haftung und Versicherung
• Agrarumweltmaßnahmen und Erosionsschutz
• Wo und wie können Erosionsschutzstreifen angelegt werden – Rundfahrt und praktische Beispiele
Bitte beachten Sie die aktuell geltenden Regelungen für Corona-Schutzmaßnahmen. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme! Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.