Mistausbringung – das ist nach DÜV jetzt zu beachten

Geschrieben am 25.11.2020 | Kategorie(n) Aktuelles

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

nachdem wir uns mittlerweile in der Kernsperrfrist für flüssige Wirtschaftsdünger, Gärsubstrat, Geflügelmist, HTK, …. und mineralische N-Dünger befinden, naht auch die Kernsperrfrist für Festmist von Huf- und Klauentieren.

 Die Kernsperrfist beginnt am 1. Dezember!

 Bitte beachten sie, dass nach novellierter DÜV :

  • derzeit nicht mehr als 120 kg Nges. über Mist zur Zwischenfrucht gefahren werden darf,
  • die Analyse von Inhaltsstoffen nicht älter als zwei Jahre sein sollte,
  • dass Sie spätestens zwei Tage nach Ausbringung diese dokumentiert haben müssen (das ist wichtig!)

 Weiterführende Auflagen für die „roten“ Gemarkungen gelten erst ab 2021!

 Natürlich muss die Mistausbringung die jetzt erfolgt in der DBE für die nächste Hauptkultur berücksichtigt werden. Dabei gibt es unter Umständen verschieden hohe Anrechnungen, je nachdem, ob die beaufschlagte Fläche im WSG liegt oder nicht. Bitte informieren Sie sich oder kontaktieren uns.