Informationsveranstaltungen zum Pflanzenbau

Geschrieben am 10.02.2017 | Kategorie(n) Aktuelles, Termine

 Die AGGL führt in Zusammenarbeit mit dem LLH Griesheim wieder Informationsveranstaltungen zum Pflanzenbau durch.

Hierzu laden wir Sie herzlich ein am:

Dienstag, den 21. Februar von 10:00-12:00 Gasthaus „Zum Stern“ (Odenwaldstr. 27, Otzberg-Hering)

Dienstag, den 21. Februar von 13:30–15:00 Milchhof Roßdorf

anschließend 15:00-16:00 Uhr Arbeitskreis zur Kooperation in Roßdorf

(nur Kooperationsmitglieder)

Mittwoch, den 22.Februar von 10:00–12:00 Gasthaus „Blaue Hand“ (Groß-Bieberau)

Folgende Themen werden angesprochen:

  • Allgemeine pflanzenbauliche Situation
  • Hinweise zum Pflanzenschutz
  • Aktuelle Nmin-Ergebnisse sowie Ergebnisse aus Pflanzenanalysen (Raps) und Düngeempfehlungen für die Region
  • neue gesetzliche Regelungen
  • Sonstiges

Wir freuen uns über Ihre rege Teilnahme!

Besprechung Rapsdüngung 2017 – Auswertung der Herbst-N-Aufnahmen

Geschrieben am 06.02.2017 | Kategorie(n) Aktuelles, Termine

Im Herbst wurden mit dem N-Sensor Rapsfelder gescannt, um die N-Aufnahme zu bestimmen.

Die Besprechung der Ergebnisse und daraus resultierende pflanzenbauliche Maßnahmen erfolgt in kleinen Arbeitsgruppen

  • Mittwoch, 8. Februar 15.00-17.00 Uhr und
  • Montag , 13. Februar 15.00-17.00 Uhr,

im Besprechungsraum der AGGL (Bismarckstr. 22, Lengfeld).

Nach Absprache können auch Streukarten für teilflächenspezifische Düngung erstellt werde, sofern Ihr Düngerstreuer über einen Isobus-Anschluss verfügt.

Jahresauftakt in Lauten-Weschnitz

Geschrieben am 10.01.2017 | Kategorie(n) Termine

Herzliche Einladung zum Jahresauftakt am 26. Januar 2017 von 11:00 -15:00 Uhr Gasthaus „Zur Post“ in Lauten Weschnitz

Neben einem Überblick über die Arbeitsergebnisse und Aktivitäten im Jahresverlauf werden zwei sehr interessante Beiträge zur Diskussion stehen.

„Milchviehhalter hören auf zu melken, nicht, weil sie keine Zukunft haben, sondern weil sie glauben keine Zukunft zu haben“ – so der Agrarwissenschaftler Onno Poppinga. In seinem Vortrag geht er der Frage nach, ob und wie eine wirtschaftlich erfolgreiche Milcherzeugung mit geringem Kraftfuttereinsatz möglich ist. Möglicherweise ein Szenario, das bei Inkrafttreten der neuen DVO für viehhaltende Betriebe die Reduzierung der Futtermittelzukäufe bedeutet. Dorothee Klöcker, Beraterin bei Convis – einer Genossenschaft für Tierzucht und Beratung, stellt die Frage wie Weiden mit Milchvieh funktioniert. Ein Thema, das in Grünlandregionen von großer Bedeutung ist. Der Erhalt von leistungsfähigem Grünland und die Weidenutzung auch der Flächen, die maschinell nicht zugänglich sind ist unbedingt zu erhalten – nicht zuletzt deshalb, weil Grünlandwirtschaft die optimale Nutzungsform für den Grundwasserschutz ist. Wichtige Fragen, die für den Erhalt unserer Kulturlandschaft im Odenwald drängender denn je sind, denn betriebliche Veränderungen und der Ausstieg aus der Viehhaltung haben unmittelbare Auswirkung auf die Flächen, auf unsere Böden und auf das Grundwasser. Wir freuen zahlreiche Kolleginnen, Kollegen und Interessierte begrüßen zu dürfen.

Programm

  • Einführung (AGGL)
  • Erfolgreiche Milcherzeugung mit wenig Kraftfutter in der Ration – Prof. em. Onno Poppinga
  • Weide mit Milchvieh – wie funktioniert das? – Dorothée Klöcker, Convis – Genossenschaft f. Tierzucht und Beratung, Ettelbruck – Luxemburg
  • Diskussion

 

Sachkundefortbildungen des LLH Griesheim 2017

Geschrieben am 20.12.2016 | Kategorie(n) Termine

Verpflichtung für alle Sachkundigen zur regelmäßigen Fortbildung im Pflanzenschutz

Nach dem gültigen Pflanzenschutzgesetz ist jeder Sachkundige im Pflanzenschutz verpflichtet, sich innerhalb einer Dreijahresfrist weiterzubilden. Der Nachweis über die Teilnahme an einer anerkannten Fortbildungsveranstaltung erfolgt über eine Teilnahmebescheinigung. Seit 2016 müssen alle sachkundigen Personen bei einer Kontrolle eine aktuelle Teilnahmebescheinigung vorlegen können.

Fortbildungsveranstaltungen zur Sachkunde des LLH in Südhessen:

2. Februar 2017 in Gernsheim,

Stadthalle Gernsheim, Georg Schäfer Platz 1, 9:30-15:00 Uhr Pflanzenschutztag Landwirtschaftliche Woche Südhessen

15. Februar 2017 in Lauten-Weschnitz

Landgasthaus “Zur Post”, Ortsstr. 1,  10:00 -15:00 Uhr

Für alle Veranstaltungen ist eine rechtzeitige Anmeldung beim LLH erforderlich Fax: 0611-327609219 oder Telefon: 0561-7299-333 oder per Mail an Pflanzenschutzsachkunde@LLH.hessen.de

Regelungen zur Fortbildung

  • “Altsachkundige”: für alle Sachkundigen die vor dem 14.02.2012 bereits sachkundig waren, beginnt die zweite Dreijahresfrist für die Fortbildung am 01.01.2016 und endet zum 31.12.2018
  • “Neusachkundige”: für alle die nach dem 14.02.2012 sachkundig geworden sind oder werden, beginnt die erste Dreijahresfrist für die Fortbildung mit dem Prüfungstag. Mit dem Besuch der 1. Fortbildung startet die nächste Dreijahresfrist.
  • das Datum des 1. Fortbildungszeitraumes ist auf dem Sachkundenachweis vermerkt – für “Altsachkundige” steht hier: 01.01.2013 – für “Neusachkundige” steht hier das Prüfungsdatum vom eingereichten Sachkundenachweis

Weitere Termine, auch zum Sachkunde-Basislehrgang finden sie im Internet unter www.llh.hessen.de.

 

 

Einladung zum Zwischenfruchttag

Geschrieben am 11.11.2016 | Kategorie(n) Aktuelles, Termine

Sind Zwischenfruchtgemenge einer Reinsaat überlegen?

Dieser Frage geht Marie Christin Mayer in Ihre Masterarbeit nach und hat dazu einen umfangreichen Zwischenfruchtversuch mit Mischungen von DSV und KWS sowie den einzelnen Mischungspartnern in Reinsaat angelegt.

Zur Feldführung laden wir Sie herzlich ein am:

Mittwoch, 23. November 13:30-15:00 Uhr

Anfahrt zum Versuchsfeld: Ortseingang Semd, Groß-Umstädter Straße von Umstadt kommend, 1. links in den Buschweg, 300 m geradeaus.

(ab Buschweg ausgeschildert!)

Koordinaten: 49°52’30.6″N 8°53’44.0″E   49.875164, 8.895552

Seite 10 von 18« Erste...89101112...Letzte »