Infoveranstaltung Pflanzenbau, 20. Febr. in Reichelsheim und Roßdorf

Geschrieben am 06.02.2020 | Kategorie(n) Aktuelles, Termine

Informationsveranstaltung zum Pflanzenbau

Die AGGL führt in Zusammenarbeit mit dem LLH Griesheim wieder Informationsveranstaltungen zum Pflanzenbau durch. Hierzu laden wir  herzlich ein:

Donnerstag, den 20. Februar
von 10:00 – 12:00 Uhr im LRVV Reichelsheim und
von 14:00 – 16:00 Uhr  Milchhof Roßdorf

Folgende Themen werden angesprochen:

  • Allgemeine pflanzenbauliche Situation
  • Hinweise zum Pflanzenschutz
  • Aktuelle Nmin-Ergebnisse sowie Ergebnisse aus Pflanzenanalysen (Raps) und Düngeempfehlungen für die Region
  • Sonstiges

Wir freuen uns über rege Teilnahme!

Dr. Angela Homm-Belzer, Silke Reimund, Mathias Bahr  (AGGL)

Einladung zum Arbeitskreis WRRL Bergstraße/Odenwald

Geschrieben am 12.11.2019 | Kategorie(n) Aktuelles, Termine

Düngeverordnung, Sperrfristen, rote Gemarkungen und Digitalisierung – neben dem Arbeitsalltag auf Ihren Höfen sind das die Herausforderungen, die bewältigt werden wollen.

Der diesjährige Arbeitskreis greift diese Themen auf mit Beiträgen aus dem HMUKLV (Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz) und der Firma 365FarmNet.

Lassen Sie uns reden, über die Themen, die „unter den Nägeln brennen“.

5. Dezember 2019 von 10:30 – 15:30 Uhr

im Sitzungssaal der Reichenberghalle Reichelsheim, Konrad-Adenauer-Str.1

 10:30 Uhr                   Begrüßung und Einführung

(AGGL) 

11:00-12:30 Uhr         Einsatzspektrum digitaler Lösungen in der Landwirtschaft

(Pascal Pegel, 365FarmNet) 

12:30-13:15 Uhr         – Pause –  (Mittagessen kann vor Ort bestellt werden)

 13:15-13:45 Uhr         Betriebsportraits

(Junge Betriebsleiter*innen stellen ihre Betriebe vor)

 HMUKLV Ute Göttlicher und Dr. Jörg Hüther

 13:45-14:15 Uhr         Rote Gemarkungen – Einstufung, Grundlagen, Messstellen

 14:15-14:45 Uhr         Novelle der Düngeverordnung, Ausführungsverordnung

14:45-15:30                Diskussion

 Wir freuen uns wenn Sie dabei sind – eine Anmeldung ist nicht erforderlich!

Scannen von Rapsflächen zur Ermittlung der N-Aufnahme vor Winter

Geschrieben am | Kategorie(n) Aktuelles, Termine

Auch in diesem Herbst können wir  das Scannen von Rapsbeständen im Herbst mit einem N-Sensor anbieten, um flächenhaft den aufgenommenen Stickstoff zu bestimmen. Die Vorteile liegen auf der Hand:

  • Vermeidung von Überversorgung der Rapsbestände
  • Verbesserung der Stickstoffbilanzen
  • bedarfsgerechte Düngung bereits zur 1. N-Gabe, auch bei zurückgefrorenen Beständen
  • Förderung schwächer entwickelter Bestände durch gezielte N-Gaben

Wenn Sie Interesse am Scannen ihrer Rapsbestände haben, dann melden Sie uns bitte bis zum  15. November bis zu drei Rapsflächen von Ihrem Betrieb.

Bei guter Witterung werden wir in der kommenden Woche die Flächen abfahren.

Es werden die folgenden Angaben benötigt: (2019_Rapsscan_Formblatt)

  • Schlagbezeichnung
  • Beprobungsnummer bzw. FLIK
  • Vorfrucht
  • Rapssorte
  • Aussaattermin, Aussaatstärke
  • Angaben zur ggfs. erfolgten Herbstdüngung (was, wann, wieviel)

Wir geben Ihnen Bescheid, wann die Messungen erfolgen, damit Sie die Gelegenheit erhalten, bei der Aufnahme dabei zu sein.

Die Erstellung einer Streukarte für die teilflächenspezifische automatisierte Düngung, die über ISOBUS den Düngerstreuer steuert ist möglich und wird gerne von uns erstellt.

19. September – Erodierte Lössstandorte: Entstehung – Folgen – Konsequenzen

Geschrieben am 17.09.2019 | Kategorie(n) Aktuelles, Termine

HABITZHEIM-bODENPROFILELössböden sind so ziemlich die fruchtbarsten Böden, die wir kennen. In diesen schluffreichen Böden besteht durch den hohen Fein- und Mittelporenanteil ein hohes Wasserspeichervermögen, der besonders, wenn die Lössauflagen sehr mächtig sind, für sichere Erträge auch in Trockenzeiten sorgt.

Doch die fruchtbarsten Böden können sich zu furchtbaren Böden entwickeln, nämlich dann wenn die Böden erodieren. Jeder Landwirt im Reinheimer Hügelland kennt die Lösskuppen, welche bei Trockenheit früh zeichnen, meist sehr hohe Kalk- und Mg-Gehalte aufweisen und die Nährstoffaufnahme von etlichen Makro- und Mikronährstoffen behindern.

Wie entstehen solche Böden, was kann man gegen diesen Prozess unternehmen, welche Handlungsmöglichkeiten bestehen, wenn die Fläche bereits erodiert ist?

Diese Fragen wollen wir am Objekt mit Bodenschätzern erörtern. Dazu wurden in Habitzheim auf einer Fläche drei Bodenprofile freigelegt. Sie sind herzlich eingeladen an den Profilansprachen und Erörterungen teilzunehmen

am Donnerstag den 19. September 2019 von 13:15 bis ca. 16:15 Uhr.

Wir treffen uns auf dem Acker hinter dem Brunnen Habitzheim . Die Fläche ist sowohl von der Kreisstraße L 3413 (Groß-Umstadt-Habitzheim, von Groß-Umstadt kommend vor Ortseinfahrt Habitzheim rechts in den asphaltierten Feldweg einbiegen) als auch von der Falltorgasse aus gut zu erreichen.

 

 

Terminhinweise

Geschrieben am 27.08.2019 | Kategorie(n) Aktuelles, Termine

Bitte notieren Sie folgende Termine, sie sind herzlich eingeladen!

Donnerstag, 5. September um 15:30 Uhr:

Maisfeldtag in Igelsbach mit Jürgen Adam (Limagrain) und Achim Schneider (Saatenunion) auf dem Betrieb Adam und Doris Bauer (folgen Sie der Beschilderung!)

 

Mittwoch 11. September um 19:00 Uhr:

Herbstvortrag mit LLH in Reichelsheim, Scheffelstraße 11 – Sortenempfehlung, Herbizidanwendung, Düngung und Informationen zu HALM, Nachernteergebnisse

 

Dienstag, 17. September um 19:30 Uhr:

Herbstvortrag mit LLH in Mörlenbach-Weiher (Erlenhof, bei Armin Müller) Sortenempfehlung, Herbizidanwendung, Düngung und Informationen zu HALM, Nachernteergebnisse

 

In diesem Jahr planen wir eine Exkursion!

Am 23. Oktober 2019 sind sie eingeladen mit uns Firma Hufgaard (Kalkwerk und Anlagenbau) sowie den  Waldmichelbacher Hof (Mutterkühe, genetisch hornlos und Direktvermarktung) zu besichtigen. Weitere Informationen folgen!

 

Seite 1 von 1712345...10...Letzte »