Informationen aus der Landwirtschaft und für die Landwirtschaft Oktober 2014

Geschrieben am 01.10.2014 | Kategorie(n) Aktuelles, Allgemein

Die Silomaisernte im Maßnahmenraum Bergstraße/Odenwald ist weitgehend abgeschlossen; wie auch im Vorjahr wurden große Mengen geerntet. Zuckerrüben werden seit dem 15. September gerodet. In diesem Jahr wird eine Rekordernte bei den Rüben erwartet. Die Rapsbestände sind sehr unterschiedlich aufgelaufen, hier haben Rapserdfloh und Schnecken teilweise verheerende Schäden angerichtet.

Noch ist die Aussaat der Wintergerste nicht vollständig abgeschlossen. Die Niederschläge Mitte September haben zu Verzögerungen bei der Saatbettbereitung geführt.

Für die Winterweizenaussaat sollte ein Saatzeitpunkt im Zeitraum vom 1.-20. Oktober gewählt werden.

Auch wenn die Wetterbedingungen verlockend erscheinen denken Sie daran, dass Frühssaaten das Risiko der Virusübertragung erhöhen!

Achten Sie auf eine gute Feld- und Feldrandhygiene! Vermeiden Sie „grüne Brücken“ (alle Getreidearten sind Wirtspflanzen für das Verzwergungsvirus). Eine direkte Bekämpfung der Läuse und Zikaden als Überträger der Viren ist nur durch eine Spritzapplikation bzw. die insektizide Beize möglich.

Bei weiteren Fragen zum Pflanzenschutz und zur Schädlingsbekämpfung setzen Sie sich bitte mit den Pflanzenbauberatern des LLH in Verbindung.

Die diesjährigen Zwischenfruchtbestände haben sich sehr unterschiedlich entwickelt. Regenfälle haben die Erntearbeiten immer wieder unterbrochen, sodass die Erntefrucht zum Teil erst sehr spät räumte, womit sich auch die Aussaat der Zwischenfrüchte verzögerte.

Die früh gesäten Bestände haben sich gut entwickelt und blühen bereits. Diese bieten auch den Bienen eine gute Tracht. Spät gesäte Bestände präsentieren sich eher spärlich.

Wegen der positiven Auswirkungen des Zwischenfruchtanbaus auf Wasser-und Bodenschutz fördert das neue Hessische Programm für Agrarumwelt und Landschaftspflegemaßnahmen verstärkt den Anbau von Zwischenfrüchten auf sensiblen Standortenden.

Bei Fragen steht Ihnen das AGGL Team gerne unter der Telefonnummer 06162-9604-0 zur Verfügung.

Feldrundgang in Roßdorf mit Bürgermeisterin Christel Sprößler

Geschrieben am 30.09.2014 | Kategorie(n) Aktuelles, Termine

Eingeladen sind alle interessierten Bürgerinnen und Bürger!

Der Rundgang findet statt am

Mittwoch, den 01. Oktober von 16.30-17.30 Uhr

Treffpunkt am Rosenhof/Fasanenhof (Dieburger Straße 95).

Wasserschutz ist ein großes Anliegen der Gemeinde und der Landwirte!

Unter dem Motto Zwischenfrüchte für Erosions-, Umwelt und Naturschutz  stellen Landwirte und AGGL verschiedene Zwischenfrüchte vor.

Die Bedeutung von Gründüngungspflanzen für das Wasserhaltevermögen des Bodens, für die Bodenfruchtbarkeit und für die heimischen Insekten werden erläutert.

Hobbygärtner und Naturfreunde werden in die einfache Spatendiagnose zur Beurteilung der Bodenfruchtbarkeit eingewiesen, Bodenprofile geben Aufschluss über die Entstehung der Böden und Bedeutung der Landbewirtschaftung für die Böden.

 

 

Einladung zur Informationsveranstaltung

Geschrieben am 17.09.2014 | Kategorie(n) Aktuelles, Termine

Die AGGL führt in Zusammenarbeit mit dem Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen (LLH) und dem Amt für Raumentwicklung, Landwirtschaft und Denkmalschutz eine Informationsveranstaltung zu Pflanzenbau und Pflanzenschutz im Herbst und Aktuelles zu Greening und HALM durch, zu der wir sie sehr herzlich einladen.

am Donnerstag, den 25. September um 19:30 Uhr im Gasthaus „Zur Post“ Lauten-Weschnitz

  • Anbauplanung und Informationen zur Herbstaussaat (Thomas Bickhardt LLH)
  • Allgemeine kurze Info zu Greening und HALM (Herr Hübner, Amt für Raumentwicklung, Landwirtschaft und Denkmalschutz)
  • Bedeutung von Zwischenfruchtanbau für den Wasserschutz – praktische Hinweise (AGGL)

Der Zwischenfruchtanbau ist ein wesentlicher Baustein für Wasser-und Erosionsschutz, umso erfreulicher ist es, dass der Zwischenfruchtanbau im neuen Hessischen Agrarumweltprogramm (HALM) gefördert wird.Anträge für HALM müssen bis zum 30. September abgegeben sein. Aber Achtung: Flächen, die über HALM gefördert werden, können nicht als ökologische Vorrangflächen angerechnet werden.

Maisfeldtag in Igelsbach

Geschrieben am | Kategorie(n) Aktuelles, Allgemein, Termine

Herzliche Einladung zum Maisfeldtag am 19. September 2014

um 16:00 Uhr auf dem Betrieb Doris und Adam Bauer in Igelsbach, (Treffpunkt am Sportplatz).

Auch in diesem Jahr kann ein hochwertiges Sortiment der Züchterhäuser DSV, Limagrain und Saatenunion besichtigt werden.

Für Fragen stehen Ihnen Dieter Gehrig (DSV), Jürgen Adam (Limagrain) und Achim Schneider (Saatenunion) sowie das Team der AGGL zur Verfügung.

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme

Feldbegehungen Raps am Dienstag, 23. September

Geschrieben am | Kategorie(n) Aktuelles, Termine

Raps ist des Wasserschützers Freud und Leid zugleich. Im Ansaatjahr sorgt er für sehr geringe Nmin-Werte zu Vegetationsende. Im Erntejahr hinterlässt er allerdings oft hohe Nmin-Werte. Dieses Jahr behindert zudem der Rapserdfloh massiv das Wachstum der Neuansaaten. Wir wollen uns am Dienstag 23. September treffen, um uns frisch gesäten Raps und Bodenbearbeitungsversuche nach Raps zu beurteilen. Thomas Bickhardt vom LLH wird uns wieder beratend begleiten.

Treffpunkte:    9:15 Uhr – WSG Mischbornquelle Freizeitgelände Sterbach

11:00 Uhr – Fränkisch-Crumbach Ortsausgang Rodensteiner Straße in Rich-

tung Erlau am Rapsacker rechts unmittelbar hinter dem Ortsausgang

13:30 Uhr – Ober-Ramstadt, an der K 129 zwischen Ober-Ramstadt und

Georgenhausen, am Roßberg oberhalb des Marbacher Bruchs

Seite 30 von 32« Erste...1020...2829303132