Informationen aus der Landwirtschaft – Dezember

Geschrieben am 16.12.2019 | Kategorie(n) Aktuelles, Allgemein

Wieder geht ein Jahr zu Ende!

Für die Landwirtschaft war 2019 ein Jahr mit großen Herausforderungen.

Die Sorge vor der Einschleppung der afrikanischen Schweinepest, Blauzungenkrankheit und damit verbundene Auflagen für die Verbringung von Rindern, Bullen und Kälbern, höhere Einfuhrmengen von Rindfleisch aus Amerika, Nachbesserungen der im Jahr 2017 in Kraft getretenen Düngeverordnung, Volksbegehren in Bayern und bundesweite Forderungen nach mehr Artenvielfalt. Außerdem eine nicht immer nachvollziehbare Einstufung in gefährdete Gebiet und rote Gemarkungen, ein neues Tierwohllabel, das Agrarpaket der Bundesregierung und veränderten Rahmenbedingungen, neue gesetzliche Vorgaben, weitreichende Dokumentationsverpflichtungen und im kommenden Jahr steht eine erneute Novellierung der Düngeverordnung an. Bundesweit gibt es Protestaktionen von Bäuerinnen und Bauern!

Die Stimmung auf vielen Höfen ist angespannt – trotzdem oder gerade deshalb haben sich auch 2019 Landwirte engagiert und eingebracht.

Mit der Anlage von Blühstreifen und Blühflächen, bei Feldtagen und Feldversuchen, mit innovativer Technik und alternativen Kulturen, im Austausch mit Bürgerinnen und Bürgern, an „runden Tischen“ und in Arbeitskreisen. Dieses Engagement verdient Respekt und Anerkennung! Bitte nutzen Sie die Wintermonate um zu prüfen, ob ihre Cross Compliance relevanten Dokumentationspflichten in der Landwirtschaft erfüllt sind.                                                                         Wir wünschen Ihnen und allen die Ihnen nahe stehen eine besinnliche Zeit verbunden mit den besten Wünschen für das kommende Jahr.