Informationen aus der Landwirtschaft

Geschrieben am 10.01.2017 | Kategorie(n) Aktuelles, Allgemein

Dem aufmerksamen Spaziergänger sind in diesem Herbst sicherlich die zahlreichen Ackerflächen mit Winterbegrünung aufgefallen. Viele dieser Flächen sind mit Gemischen aus mehreren Zwischenfrüchten bestellt, die im Vergleich zu Ansaaten mit nur einer Art viele Vorteile haben. Der Boden wird intensiver durchwurzelt, die Bestände sind dichter und bieten Insekten und Niederwild einen vielfältigen Lebensraum. Wenn Sie noch zur Blüte kommen wird es herrlich bunt! Viele dieser Bestände sind jetzt mit Mulcher oder Walze zerkleinert worden oder nach den ersten Frösten abgefroren. Das Pflanzenmaterial an der Oberfläche schützt den Boden vor Erosion und dient den Regenwürmern als Nahrung. Vor der Bestellung im nächsten Frühjahr werden die Reste der Zwischenfrüchte eingearbeitet.

Wenn alle Feldarbeiten erledigt sind, nutzen Sie die Wintermonate um zu prüfen, ob die Dokumentationspflichten in der Landwirtschaft erfüllt sind. Im Bereich Pflanzenbau sind dies unter anderem die Dokumentationen über

  • die Anwendung von Pflanzenschutzmitteln
  • die Ermittlung des Düngebedarfs der Pflanzen
  • betrieblicher Nährstoffvergleich (Feld-Stall-Bilanz)
  • Humusbilanz, falls weniger als drei verschiedene Ackerfrüchte angebaut werden.

Die Dokumentationen für die ersten beiden Punkte müssen bis zum 31. Dezember vorliegen, während für die beiden Bilanzen bis zum 31. März des Folgejahres Zeit ist.  Wir wünschen Ihnen eine besinnliche Zeit und alles Gute für das neue Jahr.